Neuigkeiten

22.02.2018, 17:19 Uhr | Barbara Münch

Fahrkartenverkauf von den Bürgerdiensten

Gut zu Wissen. Gut für Ulm.

Durch den Wegfall der DING-Karte ist der Kauf von Fahrkarten ohne die Nutzung eines Smartphones schwieriger geworden.Eine Möglichkeit wurde aber bisher wenig diskutiert: Tagestickets könnten bereits einige Tage vorher an verschiedenen Vorverkaufsstellen erworben werden.

 Dies würde es gehandicapten oder auch älteren Leuten, die bspw. mit einem Rollator unterwegs sind, ersparen erst vorne beim Fahrer ein Ticket kaufen zu müssen und dann womöglich wegen Platzmangels hinten einzusteigen. Hierdurch könnte es zu erheblicher Zeitersparniss kommen. Zeitverzögerungen die die Busfahrer und andere in Zeitnot bringen, könnten reduziert werden.

Da am Eselsberg wie in der Südwestpresse berichtet die Vorverkaufsstelle Sonja's Shop schließen muss, bitten wir darum zu prüfen. ob es nicht möglich ist, in der Ladenzeile am Stifterweg zum Beispiel über die Bürgerdienste Fahrscheine zu verkaufen. Viele ältere Leute sind sowieso regelmäßig zum Einkaufen in der Ladenzeile und könnten so Tagestickets im Voraus erwerben. Außerdem bitten wir zu prüfen, ob es auch in anderen Stadtteilen Sinn machen kann, die Bürgerdienste entsprechend auszurüsten.



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...