Neuigkeiten

04.05.2017, 11:59 Uhr | Dr. Hans-Walter Roth

Bahnhofsplatz

Antrag von Dr. Hans-Walter Roth vom 04.05.2017

Der Zugang zum Bahnhof lässt sich durch die Baustelle davor nur mühsam finden. Auch für Ortsunkundige ist die Suche nach der korrekten Bushaltestelle mühsam. Dr. Hans-Walter Roth regt in einem Antrag Maßnahmen an, um klare Wege  zu schaffen.

Die Wegeführung am Bahnhof ist derzeit verwirrend. (Bild: Dr. Hans-Walter Roth)
Der Antrag im Wortlaut:

"Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Czisch,

Bürger und Besucher unserer Stadt sehen derzeit rot. Ein über 300 Meter langer Bauzaun erhitzt die Gemüter, die aktuelle Verkehrssituation am Bahnhof führt beim Fußgänger, Radfahrer und Rollatorschieber zur Verwirrung. Der Hauptbahnhof ist weiträumig abgeschottet, durch Wegfall des Vorplatzes gibt es nur noch einen schmalen zentralen Durchschlupf zu seinem Hauptportal. Im direkten Umfeld bohren sich bereits die Bagger bombensicher in die Tiefe.
 
Noch laufen Menschen, fehlgeleitet, über die abgesperrte Baustelle, man sucht mit Rollstuhl, Kindern, Hund und Koffern vollbepackt den Durchschlupf. Der aber ist kaum aufzufinden. Der Platz versinkt im milden Rot des Zauns.
Der Fremde schimpft auf die Stadtverwaltung, der Einheimische wundert sich nicht.
GPS Benutzer verzweifeln an den himmlischen Satellitendaten.
 
Auch die Schilder die zum ZOB nach Süden führen sind nicht klar zu deuten.  vor allem auswärtige Besucher laufen in die Falle, landen auf dem Bahnhofsteg oder bleiben bereits unten an seinem Aufzug hängen.
 
Dabei wäre es so einfach. Man könnte auf die rote Wand gut sichtbar große schwarze Pfeile aufbringen, die richtungsweisend zum versteckten Durchgang zum Bahnhofseingang zeigen. Im gleichen Sinne könnte man die Haltestellen der abgehenden Bus- und Straßenbahnlinien bzw. die beiden ZOB auf dem Bauzaun farbig kennzeichnen. Platz ist dafür ist in der Tat genug.

Ich stelle daher den Antrag, den roten Bauzaun am Hauptbahnhof mit großen schwarzen Richtungspfeilen zu versehen, welche den gefahrlosen Übergang zum Bahnhofseingang, sowie dem Bahnhofsteg erkennen lassen und den Weg zu den zentralen Busbahnhöfe mit Nennung der dort abfahrenden Linien mit farbigen Pfeilen kennzeichnen.
 
Das kostet nicht viel, es genügen einige gute Überlegungen im Vorfeld. Als die Welt erschaffen wurde, herrschte, wie uns das Alte Testament lehrt, dort das totales Chaos. Es an der der Zeit in unserer Stadt damit einmal aufzuräumen."



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Dokumente (1)