Neuigkeiten

07.07.2022, 17:46 Uhr

Bebauung am Hermannsgarten im Gemeinderat beraten und abstimmen

Antrag vom 07.07.2022

 

Der Antrag im Wortlaut:

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

 

die geplante Bebauung am Hermannsgarten in naher Zukunft ist ein bedeutendes Wohnbauprojekt in Ulm. Die Verwaltung hatte hierzu einen sehr guten Vorschlag für eine Mischbebauung mit Geschosswohnungsbau auf der einen und Reihenhäusern auf der anderen Seite erarbeitet.

Die Ablehnung dieses Konzeptes durch den Fachausschuss rief großes Unverständnis hervor bei Anwohnern des oberen Kuhberg und bei Familien, die auf der Suche nach Einfamilienhäusern sind, aber auch in unserer Fraktion. Der Gemeinderat muss zu diesen Punkten vor der Stadtöffentlichkeit Stellung beziehen und die Art der Bebauung rechtfertigen. 

Wir sind der festen Überzeugung, dass gerade Familien bei der Schaffung von neuem Wohnraum berücksichtigt werden müssen und Monokulturen verdichteter Geschossbebauung ohne hinreichende Innenbegrünung der Stadtentwicklung nachhaltig schaden.

Um größeren Schaden vom Oberen Kuhberg abzuhalten und zu vermeiden, dass teure Planungen in Auftrag gegeben werden, die bei etwas Einsicht ohnehin revidiert werden müssen, halten wir es für unerlässlich, dass der Gemeinderat in seiner Gesamtheit die Sache noch einmal berät und die Stadt vor größeren Fehlplanungen bewahrt.

Hierzu beantragen wir, die GD 175/22 auf die nächstmögliche Tagesordnung des Gemeinderats zu setzen und über die Art der Bebauung nach dem ursprünglichen Verwaltungsvorschlag beraten und abstimmen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Im Namen der gesamten CDU/UfA-Fraktion