Archiv

05.03.2016

Anbindung des östlichen Eselsbergs während des Baus der Linie 2

Interfraktioneller Antrag vom 05.03.2016

In einem interfraktionellen Antrag setzen sich die Stadträte Dr. Thomas Kienle und Dr. Bertram Holz für den Eselsberg ein. Aufgrund der Bauarbeiten der Linie 2 sind die Anbindungen vor Ort laut den Anwohnerinnen und Anwohnern verbesserungswürdig. Die Stadtverwaltung wird darum gebeten, die im Antrag stehenden Maßnahmen zu prüfen und umzusetzen, damit die derzeitige Situation verbessert wird.

Hier kommen Sie zur Antwort von Oberbürgermeister Czisch.

Der Antrag im Wortlaut:

"Sehr geehrter Herr OB-Czisch,
Anwohnerinnen und Anwohner des östlichen Eselsbergs haben sich an uns gewandt, mit der Bitte, für Verbesserungen der Anbindung des östlichen Eselsbergs während des Baus der Linie 2 zu sorgen.

Dem Hauptanliegen, der Bedienung des Mähringer Wegs, können wir leider nicht entsprechen, weil es technisch nicht möglich ist – wenn es anders wäre, würden wir bekanntlich einen Millionenbetrag sparen. Gleichwohl gibt es eine Anzahl flankierender Maßnahmen, die seitens der Anwohnerinnen und Anwohner vorgeschlagen wurden und uns sehr sinnvoll erscheinen.

a) Einrichtung einer zusätzlichen Fahrt der Linie 8 um 13:16 Uhr ab Ruländerweg;

b) Ein Informationsschreiben an die älteren und mobilitätseingeschränkten Anwohnerinnen und Anwohner des fraglichen Bereichs, um sie auf den gemeinsamen Mobilitätsdienst des DRK Ulm und des BRK Neu-Ulm hinzuweisen;

c) Bessere Beleuchtung des Fußwegs vom Gerhart-Hauptmann-Weg durch die Gärten zur Sonnenhalde, da dieser in der Bauzeit verstärkt benutzt wird;

d) Verstärkte Beobachtung des Verkehrsaufkommens an der Kreuzung Stifterweg/Weinbergweg, dort könnte unter Umständen eine Ampel notwendig werden;

e) Ausweisung von zwei zusätzlichen Radwegen, wie im Plan auf der folgenden Seite dargestellt.

Wir bitten Sie, diese Anliegen zu prüfen und in Angriff zu nehmen. Unserer Ansicht nach ist der Umsetzungsaufwand gering, die Akzeptanz des Bauvorhabens würde im betroffenen Bereich aber deutlich gesteigert werden."

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...