Neuigkeiten

10.02.2012, 11:00 Uhr

Generalsanierung des Kindergartens Ermingen notwendig

Antrag der CDU-Fraktion

Der Erminger Kindergarten wurde vor 40 Jahren gebaut und entspricht, wie die CDU-Fraktion bei ihrem Vorort-Besuch in Ermingen feststellen konnte, weder in baulicher noch in energetischer Hinsicht den heutigen Anforderungen. Ein bereits durchgeführtes Gutachten spricht von erheblicher Energieverschwendung. Eine Generalsanierung ist, wie wir uns überzeugen konnten, dringend erforderlich.
Wir beantragen daher,  die bauliche und energetische Generalsanierung des Kindergartens baldmöglichst anzugehen und bereits in 2012 eine zeitliche Planung zu erstellen.

Fraktionsvorsitzender Dr. Thomas Kienle(1.v.l.) mit Siegfried Keppler und Leiterin Frau Grünewald beim Erminger Kindergarten

Eine Auslastung der Einrichtung ist in den nächsten Jahren laut Statistik gegeben. Allerdings sind die Räumlichkeiten beengt (z.B. Bewegungsraum im 1. OG, kein Windfang vorhanden, gegessen wird im Flur, keine Schlafmög-lichkeiten für u3-Kinder). Angesichts der gegebenen Situation wäre u.E. außerdem zu prüfen, ob im Zuge der Sanierung nicht auch eine bauliche Erweiterung möglich ist, was wir hiermit ebenfalls beantragen.
Die Einrichtung arbeitet nach dem Infans-Konzept und ist zudem Bildungshaus. Ziel des Infans-Konzepts ist es, die natürliche Neugier der Kinder aufzugreifen und mit definierten Erziehungszielen der Kindertageseinrichtung in Bezug zu setzen. Hierzu bedarf es einer anspruchsvollen materiellen und räumlichen Gestaltung der Kindertageseinrichtung. Letztere ist aktuell nicht gegeben, was aus unserer Sicht ebenfalls für bauliche Maßnahmen spricht, wie auch die Möglichkeit, dass die zunehmende Frage nach u3-Betreuung den von Eltern stark nachgefragten Kindergarten in Ermingen über kurz oder lang an seine Kapazitätsgrenzen bringen wird. 

Dr. Karin Graf