Neuigkeiten

22.09.2015, 10:58 Uhr

Sanierung Forsthaus Söflingen

Interfraktioneller Antrag vom 21.09.2015

Das Söflinger Forsthaus bietet zahlreichen aktiven Söflinger Vereinen eine Heimat. Leider ist das Gebäude in die Jahre gekommen und weist zahlreiche bauliche Mängel auf. Veraltete Elektronik, Schimmelbefall und sanierungsbedürftige Bodenbeläge sind nur ein paar Beispiele dafür. Dr. Thomas Kienle und Vertreter der anderen Ulmer Gemeinderatsfraktionen beantragen deshalb eine Sanierung des Söflinger Forsthauses.

Hier kommen Sie zur Antwort von Oberbürgermeister Czisch.


Hier kommen Sie zur Zwischenantwort von Oberbürgermeister Gönner.

Der Antrag im Wortlaut:

"Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Gönner,
 
das Forsthaus in Söflingen ist als Teil des ehemaligen Klosterkomplexes eines der historisch bedeutsamsten Gebäude Söflingens. Seit vielen Jahren ist das Forsthaus zudem auch Heimat zahlreicher aktiver Söflinger Vereine. Hierfür sind die Vereine auch sehr dankbar.
 
Im Rahmen mehrerer Besichtigungen vor Ort und Gesprächen mit Vereinsverantwortlichen musste jedoch festgestellt werden, dass sich das Forsthaus im Innenbereich mittlerweile in einem baulich schlechten Zustand befindet. Wir verweisen hierzu im Einzelnen auf beiliegende Auflistung, in der aus unserer Sicht die akutesten Mängel konkretisiert dargestellt sind, die jedoch nicht als abschließend zu sehen ist.
 
In einigen Vereinsräumen musste baulich bedingter Schimmel festgestellt werden, Putz bröckelt im Gang von den Wänden, Leitungen sind nicht ordnungsgemäß verlegt etc.. Einzelne Vereinsräume sind zwar auf Eigeninitiative und mit Eigenmitteln der jeweiligen Vereine saniert worden, die festgestellten Mängel können jedoch aufgrund ihres Ausmaßes und ihrer sicherheitstechnischen Auswirkungen für das gesamte Gebäude seitens der Vereine nicht beseitigt werden.
 
Der aktuelle bestehende bauliche Zustand wird größtenteils der Bedeutung als Vereinsräume mit Publikumsverkehr nicht mehr gerecht, weswegen wir dringenden Sanierungsbedarf sehen und zeitnah Haushaltsmittel hierfür bereit gestellt werden sollten. Uns ist hierbei durchaus bewusst, dass es sich um ein Gebäude handelt, dass denkmalschutzrechtliche Bedeutung hat.
 
Im Namen der jeweiligen Fraktionen beantragen wir deshalb, die Verwaltung zu beauftragen, ein umfassendes Sanierungskonzept für das Söflinger Forsthaus zu erstellen, dass zeitnah umgesetzt und der historischen Bedeutung aber auch vor allem der Bedeutung des Forsthauses als „Haus der Söflinger Vereine“ gerecht wird.
 

Instandsetzungsarbeiten im Forsthaus:
 
 1.    Im Boden der Räumlichkeiten des VdK Söflingen besteht starker Schimmelbefall
2.    Aufgrund der Fluchtwegesituation ist in den Räumen des Harmonikavereins und des VdK jeweils ein bewegliches Fenstergitter angebracht werden
3.    Eine Rettungstreppe als zweiter Fluchtweg vom Saal zum EG fehlt
4.    Rauchmelder müssen angebracht werden
5.    Die Elektroinstallationen sind völlig veraltet
6.    Die Heizungen sind im gesamten Gebäude veraltet und funktionieren nicht richtig
7.    Eine Wärmedämmung im Dach fehlt
8.    Im Innenbereich ist der Putz und die Farbe zu erneuern
9.    Im Treppenhaus sind die Bodenbeläge sanierungsbedürftig"



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...