Neuigkeiten

14.05.2014, 09:35 Uhr

Schulsozialarbeit Meinloh-Grundschule

Antrag von Dr. Thomas Kienle vom 09.05.2014

Bei der Übergabe der sanierten Räumlichkeiten und der damit verbundenen Feierstunde der Meinloh-Grundschule wurde deutlich, dass die Stadt nun eine überzeugende Grundlage für ein räumliches und pädagogisches Konzept geschaffen hat. Im Namen unserer Fraktion möchten wir uns noch einmal für die umfassende Sanierung bedanken.


Die Antwort von Oberbürgermeister Gönner finden Sie am Ende des Antrages:


Die Grundschule erfreut sich einer großen Beliebtheit. Mit der Zunahme der Schülerzahl, ist auch der Bedarf an außerschulischer Betreuung gewachsen.

Schulleitung und Elternbeirat haben der zuständigen Fachverwaltung auch bereits dargelegt, dass eine Drittelstelle Schulsozialarbeit dringend erforderlich ist, um auch das gute pädagogische Konzept abzurunden.

Wir bitten Sie daher im nächsten Schulbeirat über die Zuweisung einer Drittelstelle Schulsozialarbeiter/in zu beraten und im Fachbereichsausschuss erforderlichenfalls die notwendige Stelle zu schaffen.

Wir sind der Überzeugung, dass mit der Verstärkung durch die Schulsozialarbeit die hervorragende pädagogische Arbeit der Lehrer wie auch die Erziehungsarbeit der Eltern gestärkt und honoriert werden kann.


Oberbürgermeister Gönner antwortet, dass derzeit die Schulsozialarbeit besonders bei den weiterführenden Schulen verankert werde, die durch den Wegfall der verbindlichen Schulempfehlung verstärkt auf die Förderung der Schülerinnen und schüler achten müssten. Aus diesem Grund sei eine Ausstattung der Meinloh-Grundschule mit einer erhöhten Schulsozialarbeitsstelle nicht möglich.



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...