Neuigkeiten

10.03.2022, 19:40 Uhr

Neustrukturierung Familienzentrum Böfingen

Antrag vom 10.03.2022

 

Interfraktioneller Antrag

Der Antrag im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Czisch,

der Ulmer Gemeinderat hat im September 2013 beschlossen, Kinder- und Familienzentren in den Ulmer Sozialräumen einzurichten. Sie sind eine Weiterentwicklung der Kindertageseinrichtungen: Begegnungsorte mit zusätzlichen

Elternbildungs- und Beratungsangeboten, die sich an den Bedarfen der Familien im Sozialraum orientieren. Von den Kinder- und Familienzentren sind derzeit zwei unter der Trägerschaft der Stadt Ulm, das KiFaZ im Erika-Schmid-Weg 3 und das KiFaZ in der Schaffnerstraße18/1.

Durch die Vorgaben vom KVJS ist eine Umsetzung als Begegnungsort nicht nur durch Corona für Familien und Kinder nicht möglich. Das KVJS es sieht vor, dass ein separater Eingang für den Zugang zu den Beratungsangeboten vorhanden sein muss. Das KiFaZ in Böfingen im Erika-Schmid-Weg 3 hat keinen solchen Zugang, somit beschränken sich die Angebote auf die Familien und Kinder, die die Kindertagesstätte besuchen. Außerdem sind die Räume klein und nur zu bestimmten Zeiten nutzbar, weil sie sonst durch die Kita belegt sind.

Durch die Neuorientierung der Betreuungsgruppe "Inselzwerge", die sich auch in der Einrichtung befinden oder die Angliederung des KiFaZ an den angedachten Neubau einer Kindertagestätte bei der Eduard-Mörike-Grundschule Könnten neue Räumlichkeiten für das KiFaz Böfingen geschaffen werden.

Wir beantragen daher die Überprüfung der beiden oben genannten Erweiterungsmöglichkeiten, damit das KiFaZ Böfingen seine Aufgabe noch besser wahmehmen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Grüne-Fraktion        Denise Elisa Niggemeier
CDU/UfA-Fraktion   Barbara Münch
FWG-Fraktion          Klaus Kopp