Archiv
10.06.2013, 08:20 Uhr
Ferienbetreuung
Antrag von Barbara Münch und Dr. Karin Graf vom 05.06.2013

Die Betreuung insbesondere der Grundschüler auch in den Ferienzeiten ist ein wichtiger Bestandteil der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Stadt Ulm hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, ein entsprechendes Angebot zu fördern und unterstützt Vereine und Einrichtungen, die Ferienbetreuung anbieten. Ein zweites Standbein ist aber auch immer noch die Kernzeitbetreuung bzw. flexible Nachmittagsbetreuung, die bedarfsorientiert auch in den Ferien stattfindet, eine unkomplizierte Anmeldung ermöglicht und betroffenen Eltern eine verlässliche Betreuung bietet. Bisher besteht diese Möglichkeit allerdings nur für Kinder, die auch während der Schulzeit dort angemeldet sind.

Antwort von Oberbürgermeister Gönner am Ende des Antrags.

Es gibt aber auch Situationen, in denen berufstätige Eltern oder Alleinerziehende gerade nur in der Ferienzeit dieses Angebot brauchen. Wir bitten Sie deshalb zu prüfen, ob die Möglichkeit besteht, wenn es noch freie Plätze gibt, Kinder, deren Erziehungsberechtigte dringend eine Betreuung in dieser Zeit brauchen, in das bedarfsorientierte Angebot der Kernzeitbetreuung bzw. der flexiblen Nachmittagsbetreuung in der Ferienzeit aufzunehmen.

Oberbürgermeister Gönner antwortet, dass in Einzelfällen im Sinne einer "Härtefallregelung" die Abteilung Bildung und Sport nun eine Betreung der Verlässlichen Grundschule anbietet, sofern freie Kapazitäten vorhanden sind.
Ansonsten wird auf die Ferienangebote verwiesen, die von der Stadt bezuschusst werden, sofern sie in Bezug auf die Betreuungszeiten an die Vereinbarkeit von Familie und Beruf halten. Diese Angebote findet man unter: www.ferien-ulm.de

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU-Fraktion Ulm  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.14 sec. | 87165 Besucher